Bernstein am Ostersonntag

 

 

 

Es war ein normaler Arbeitstag für mich bin nur etwas früher los da ich was erledigen musste.

 

Da immer noch etwas Zeit war, nicht viel doch es reichte auch weil ich einen Parkplatz in der Nähe meines Arbeitsplatzes fand, bin ich noch mal ans Meer runter.

 

Diesmal ohne Kamera einfach nur um noch mal die frische Luft zu atmen sich zu bewegen, anders als auf Arbeit, in Bewegung bin ich ja fast immer.

 

Bis zum Wasser habe ich es nicht geschafft, war mal wieder Ebbe, es fehlte noch etwas doch zwischen Wasser und mir war noch ein Priel und mit nasse Füße auf Arbeit wollte ich nicht unbedingt.

 

Dann wurde ich eh abgelenkt.

 

Ich schaute so vor mir auf dem Boden und schau an da lag doch tatsächlich Bernstein.

 

Ich schaute weiter und fand noch einen und noch einen und noch einen, das ging so weiter bis ich dann bestimmt zwei bis fast drei Hände voll Bernstein in der Jackentasche hatte, das aber in 10 min bestimmt nicht länger da meine Zeit ja begrenzt war,

 

dann war meine Zeit auch um ich musste zurück damit ich noch pünktlich auf Arbeit komme.

 

Es heißt man findet an der Nordsee schon Bernstein auch da oben bei uns doch heißt es eher nach einem Sturm oder wenn das Wasser recht aufgewühlt war.

 

Diese Tage war das Wasser weder aufgewühlt noch tobte es sonst wie sondern war es gar recht ruhig, auch gab es Ostwind auch nicht üblich dafür.

 

Nun fand ich aber diese Menge an Steinen, etwas größere, kleine, einfache Tropfen, glatte und eckige und nicht nur ich es waren ja auch noch andere da die sich auch fleißig bückten und alles dann noch in der Höhe wo die Promenade war somit der Hauptweg der meisten Gäste.

 

Ich machte mir erst mal keine Gedanken, sondern sammelte weiter.

 

Doch dann fand ich einen Stein, er war etwas kantiger, eckiger, mit etwas dran, ich war doch sehr verdutzt dennoch ich sah was ich sah, ungläubig schaute ich doch entfernte ich das was ich daran sah gleich und sammeltest weiter.

 

Auf meinem Rückweg schaute ich mir die Steine, dass ein und andere Mal noch öfters an, zum einen suchte ich einen raus für meine Arbeitskollegin, sie hatte an diesem Tag Geburtstag, zum anderen wollte ich doch noch mal sehen wie alle Steine so geschaffen waren, rund, teils in richtiger langgezogener Tropfen Form, unförmig mit Ecken und Kanten oder auch glatt wie poliert.

 

Doch galt es nun erst mal ab zur Arbeit dort angekommen grübelte oder besser kam ich erst recht ins Grübeln ob das alles so mit rechten Dingen zu ging, einen derartigen Fund an Bernstein gemacht zu haben, wie schon geschrieben, nicht nur ich fand dort so viele.

 

Mir stellt sich nun wirklich die Frage, erst recht nach diesem merkwürdigen Fund den ich erwähnte, ob sich die Touristik zentrale hat was einfallen lassen um den Ostergästen eine Freude zu machen ein Erlebnis zu schenken, weil eben Ostern (sollten die Steine wirklich echt sein) oder sollte es ein Scherz sein da es der 1. April war (sind es gefälschte Steine)

 

Ich habe einfach meine Zweifel ob dies alles so auf natürlicher weiße seine Richtigkeit hatte.

 

Schaut die Steine an einige zu glatt zu in Form, die Natur kann schon vieles doch so.

 

Nun sag ich euch noch was ich an diesem einen Stück Bernstein fand,

 

Es war ein Preisschild ein kleines rundes Pinkes und noch nicht mal wirklich abgenutzt oder schmutzig.

Nun sagt mir eure Meinung ,,,,,,

 

Hier zwei Steine an einem davon hab ich das Preisschild gefunden.

Ich kann die Stelle immer noch sehen durch den Kleber der  noch haftet.

und dies ist dies ein schlief von Mutter Natur...........ganz bestimmt nicht.


Besucherzaehler

Der coole Teufel bei...

 

Fotografen Links